www.waechterj.de

Willkommen beim Fachbetrieb mit Kompetenz am Bau seit 1983
mehrere Meisterbriefe garantieren höchste Handwerks-Qualität

Meisterbetrieb
Bauspenglerei & Gas/Wasserinstallation

Unsere Qualitätsstandards | Leistungsspektrum |  Team  |  Kontakt   |  Planerinfo | Service |  Impressum  | Datenschutz

Hintergrundinfo

Ein kleiner Ausflug hinter die Kulissen  
von Onlineshop/Heimwerker-Baumarkt und Ihrem Handwerksbetrieb vor Ort
nähere Infos 

Hintergrundinfo

1. Preisgestaltung / Leistung
FachwissenIm Internet oder im Baumarkt lässt sich -auf den ersten Blick- bei manchen Artikeln scheinbar viel Geld sparen, mit Preisen die ein Fach-Handwerksbetrieb nicht mal als Einkaufspreis hat. Denn ein Onlineshop hat kaum Personal- und Lagerhaltungskosten, keinen Aufwand für Beratung / Planung / Angebotserstellung / Montagegewährleistung und keinerlei Zahlungsausfälle. Der unbekannte Handelspartner erhält sein Geld sogar ganz selbstverständlich im Voraus, selbst dann noch, wenn er im Insolvenzverfahren steckt.
Rabattcoupons täuschen zudem oft über Warenqualität und die tatsächlichen Gesamtkosten hinweg.

Durch Verzicht auf trusted-shop und Nachnahme lässt sich zusätzlich sparen, dumm nur, wenn dann etwas bei
der Lieferung nicht in Ordnung ist oder gar keine Ware ankommt. Ärger und Unannehmlichkeiten sind außerdem vorprogrammiert, wenn jemand trotz guter Heimwerker-Vorkenntnisse mit der Montage überfordert ist, bestellte Teile verspätet nachgeliefert werden oder fehlendes Wissen um nötiges Zusatzmaterial den Fortschritt der
“Do-it-yourself-Arbeiten” zum Geduldsspiel machen
.

Ihr Handwerksbetrieb vor Ort bietet Ihnen die Vorteile, die für dauerhafte Zufriedenheit wirklich wichtig sind:
Meist erst nach Fertigstellung in Rechnung gestellt
und noch später bezahlt werden Arbeitszeit, Materialkosten-
Auslagen und sonstiger Aufwand des Handwerksbetriebes; in seltenen Fällen wurde vorab eine Anzahlung vereinbart.

Von einem Fachhandwerker kann erwartet werden, dass er fachkundig berät, bestellt, überwacht, liefert,
ggf. umtauscht und montiert, immer die richtigen Teile dabei hat, sowie hauptsächlich auf seine Kosten Verpackungen und demontierte Bauteile sachgerecht entsorgt. Dafür sind entsprechend gut ausgebildete Mitarbeiter mit ordentlichem Werkzeug, jederzeit lagermäßig verfügbarem Zusatzmaterial und entsprechend ausgestattete Lieferfahrzeuge nötig.

Durch diese umfangreichen Vorleistungen, gilt das Handwerk als größter Kreditgeber der Bevölkerung.

Der normale Stundensatz eines SHK-Monteurs müsste heute eigentlich bei mind. 60 € netto liegen, eine Kundendienststunde bei ca. 80 €, damit sich die Arbeit hinsichtlich der Lohnneben- u. Betriebskosten rechnet. Die handwerklichen Leistungen, die den Komfort ím eigenen Zuhause sichern, sind jedoch einigen “Internet-spar-orientierten”-Kunden seltsamerweise weniger wert, als z.B. wesentlich teurere Arbeiten in der Autowerkstatt. Daher braucht der Handwerker eine Mischkalkulation aus Materialverkauf und Arbeitspreis um Ihnen alle aufgezählten Vorteile bieten und wirtschaftlich existieren zu können.

2. Gewährleistung / Kundendienst
Die Garantie von Onlineshop oder Heimwerkermarkt erstreckt sich nur auf das gelieferte Material. Den Nachweis, ob es sich tatsächlich um einen Fabrikationsfehler handelt, hat allerdings der Kunde zu führen. Schäden durch unsach-
gerechte Montage oder mangelhafte Verpackung beim Rücktransport fallen u.a. nicht unter die Garantie. Auch der möglicherweise nötige zeit- und kostspielige Transport zum Händler verursacht regelmäßig großen Aufwand.
Kein Netshop oder Baumarkt schickt kostenfrei einen Monteur im Gewährleistungsfall vorbei, der das mangel-
hafte Produkt fachkundig repariert, erneuert oder demontiert und reklamiert. Dies darf der Kunde selbst erledigen; Pech, wenn’s ein Bauteil war, auf das man eben nicht mal ein paar Tage oder Wochen warten kann.

Der Handwerker kommt selbst in kürzester Zeit vorbei und repariert oder erneuert im Gewährleistungsfall, natürlich für den Kunden kostenlos und ohne Umstände. Jeder Handwerker muss dafür eine sog.Gewährleistungs-
rückstellung bilden, die zwischen 3-5% der jeweiligen Auftragssumme liegt. 
Wir verbauen daher nur Material, welches wir auch verkaufen!
Ein Handwerksbetrieb kann leider keinen reinen Dienstleistungsvertrag mit ausschließlicher Montagegewährleistung, sondern nur einen Werksvertrag abschließen und müsste so auch die Gewährleistung für unter Umständen mangelhaftes Fremdmaterial übernehmen, dem keinerlei Einnahmen gegenüberstehen. Damit am Ende auch alles richtig passt, sind zudem immer div. Zusatzmaterialien nötig, deren Gewinnspanne gegen Null geht. Für Produkte die wir verkaufen, haben wir dafür eine kostenaufwändige Vorratshaltung, um unseren Kunden eine schnelle Fertigstellung der Arbeiten sicherstellen zu können.